Aargauer Senioren wehren sich gegen Altersguillotine bei Hausärzten

Der Aargauische Seniorenverband, als Dachverband von regionalen Seniorenorganisationen und Pensioniertenvereinigungen mit rund 4’000 Mitgliedern, wehrt sich gegen jegliche Diskriminierung und im Besonderen gegen eine Diskriminierung im Alter. Nach Zeitungsinformationen zieht das Gesundheitsdepartement des Kantons Aargau die Einführung einer Alterslimite für Ärzte als Grundversicherer in Erwägung. Das würde bedeuten, dass Hausärzte ab dem 70. Altersjahr alle 2 Jahre bei einem Vertrauensarzt vorsprechen müssten, ansonsten sie die Berechtigung für die Berufsausübung verlieren würden.

Der Aargauische Seniorenverband ist äusserst besorgt über obgenanntes Ansinnen, umso mehr als auch im Kanton Aargau grosse Probleme mit Nachfolgeregelungen in Hausarztpraxen bestehen. Eine breit abgestützte Umfrage des Aargauischen Ärzteverbands hat bestätigt, dass jeder zweite Hausarzt im Aargau seine Praxis einem Nachfolger übergeben möchte. Diese Umfrage zeigt ebenfalls, dass im Aargau in allen Bezirken eine Unterversorgung bei Haus- und Kinderärzten besteht.

  • Der Aargauische Seniorenverband bittet das Departement Gesundheit und Soziales um Beantwortung folgender Fragen:
  • Würde diese neue Regelung nur die Hausärzte betreffen und falls ja, warum?
  • Wären Spezialärzte von dieser Regelung ausgenommen?
  • Warum wurde das Alter 70 gewählt und nicht 75 Jahre (das Parlament hat kürzlich z. B. die Alterslimite für Fahreignungsprüfungen von 70 auf 75 Jahre
    erhöht)?
  • Ist diese neue Regelung in Anbetracht des bestehenden Hausärztemangels angebracht und opportun?
  • Gab es in der Vergangenheit Problem mit älteren Ärzten und wie äusserten sich diese konkret?
  • Besteht nicht ein gewisser Widerspruch zwischen dem Leitsatz 1 zur Alterspolitik und dem geplanten Vorgehen? (Zitat: „Im Kanton Aargau werden
    Erfahrungen und Leistungen von älteren Menschen wertgeschätzt“)
  • Bestehen allenfalls auch Überlegungen, im Kanton Aargau schon bald auch bei Apothekern, Zahnärzten, Anwälten, etc. eine Altersguillotine aufzuerlegen?

Unsere Argumente gegen die erwähnte Regulierung:
Von den 598 praktizierenden Hausärzten sind im Kanton Aargau 23 Personen über 70 Jahre (ca. 4%) und ganze 7 sind über 75 Jahre alt (ca. 1%). Es stellt sich die
Frage, ob sich der zu erwartende bürokratische Mehraufwand in Anbetracht der vernachlässigbaren Prozentsätze von 4% resp. 1% bei den Hausärzten im Kanton Aargau rechtfertigt.

  • Ältere Hausärzte verfügen in der Regel über einen grossen Erfahrungsschatz. Sie haben sehr oft ältere Patientinnen und Patienten, welche sie über Jahre
    betreut haben und es besteht ein wertvolles Vertrauensverhältnis.
  • Ältere Hausärzte nehmen sich oft mehr Zeit für ganzheitliche Beratungsgespräche als Jüngere.
  • Oft nehmen sich ältere Ärzte auch noch Zeit für Hausbesuche.
  • Für ältere Personen ist es oft schwierig und es besteht eine Hemmschwelle, sich einem neuen, unbekannten Arzt anzuvertrauen.
  • Falls ein Hausarzt seinen „beruflichen Zenit“ überschritten hat sind die heutigen Patientinnen und Patienten kritisch genug und beenden von sich aus die
    Konsultationen bei diesen Ärzten.

Der Kanton Aargau – wie auch alle anderen Kantone in der Schweiz mit derartigen Plänen – muss sich fragen, ob es nicht sinnvoller wäre, der Bevölkerung eine gute gesundheitliche Grundversorgung zu gewährleisten, anstatt den älteren Hausärzten mit juristischen und administrativen Massnahmen die weitere Ausübung ihres Berufes zu vergraulen. Es gilt auch zu berücksichtigen, dass der Nachwuchs an Ärzten, die eine Hausarztpraxis führen wollen trotz gegenteiliger Prognosen nicht zunimmt, sondern eher abnimmt.

  • Gelesen: 447

Kommentare powered by CComment

Rund um die Uhr Neuigkeiten und Interessantes zum dritten Lebensabschnitt

senioren-internet.ch ist eine private, unabhängige Informations- und Diskussionsplattform. Gründer und Betreiber ist der pensionierte Journalist Roland Peter.

Senioren Internet
Roland Peter
Längmatt 6
3615 Heimenschwand

079 488 48 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir danken unseren Besuchern: Heute 4 / Gestern 17 / Woche 77 / Monat 387 / Insgesamt 44811

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online