Prättigau/Davos soll attraktiver werden – für Senioren

Zuzüge der Generation 55plus fördern, die Verweildauer der Generation 65plus verlängern und Umzüge der Generation 80plus möglich machen. Das sind die Ziele der Regionen Albula und Prättigau/Davos, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Möglich machen soll dies das Modellvorhaben «Wohnraumstrategie für Senioren und andere Neustarter». Die Idee dahinter: Wohn- und Lebensräume sollen kooperativ und partizipativ gestaltet werden.

Im Zentrum der Wohnraumstrategie stehen die Umnutzung von Gebäuden für Mehrgenerationenwohnen, das Bereitstellen von Angeboten für generationendurchmischte Wohnumfelder und Initiativen, mit denen Zweitwohnungsbesitzer eingebunden werden können. Mit einer kooperativen und partizipativen Planung sollen die Regionen als Wohnstandort gestärkt werden.

Mit den «Modellvorhaben Nachhaltige Raumentwicklung 2020-2024» unterstützt der Bund innovative Projekte, die Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit verbessern und die Solidarität innerhalb und zwischen den Regionen stärken. Das von den Regionen Albula und Prättigau / Davos gemeinsam eingereichte Modellvorhaben ist eines von 32 Projekten, das aus 103 Projekteingaben ausgewählt wurde.

Foto: Auftakt Modellvorhaben «Wohnraumstrategie für Senioren und andere Neustarter» 2020-2024. - Gemeinde Davos

  • Gelesen: 350

Kommentare powered by CComment

Rund um die Uhr Neuigkeiten und Interessantes zum dritten Lebensabschnitt

senioren-internet.ch ist eine private, unabhängige Informations- und Diskussionsplattform. Gründer und Betreiber ist der pensionierte Journalist Roland Peter.

Senioren Internet
Roland Peter
Längmatt 6
3615 Heimenschwand

079 488 48 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir danken unseren Besuchern: Heute 4 / Gestern 17 / Woche 77 / Monat 387 / Insgesamt 44811

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online