5 Tricks, um Plastiksäckli zu sparen

Ab 1. Januar kosten alle Plastiksäcke etwas – auch in den Fachmärkten wie SportXX, Do it + Garden oder melectronics. So will die Migros den Plastikverbrauch weiter eindämmen. Damit Sie die Plastiksäcke nicht kaufen müssen, hat die Migros auf Facebook fünf Tricks zusammengestellt.

  1. Machen Sie das Poschtiwägeli zum Ziehen wieder cool. Es hält ewig und belastet beim Grosseinkauf den Rücken nicht. 
  2. Verstecken Sie Ihre Einkaufstaschen und Plastiksäckli überall. Am Arbeitsplatz, bei der Freundin in der WG, im Fitness-Center, im Backofen, im Café, in Ihren Schuhen, im Handschuhfach. Falls Sie spontan Einkaufen gehen, haben Sie so sicher immer einen dabei und keine Ausrede mehr.
  3. Jedes Mal, wenn Sie Ihren eigenen Sack mitgenommen haben, legen Sie zur Belohnung 50 Rappen in ein Kässeli und am Ende des Jahres kaufen Sie sich davon etwas Schönes oder spenden es an ein Umweltprojekt.
  4. Wenn Sie Ihre Einkaufsliste in der Migros-App ausfüllen, einfach noch einen Eintrag mit «Säckli» machen. Dann denken Sie bereits zu Hause dran. Wenn Sie fertig eingekauft haben, lassen Sie diesen Eintrag drin und sehen ihn nächstes Mal gleich wieder.
  5. Und wenn Sie den Sack trotzdem vergessen, tragen Sie die ganzen Einkäufe mit den Händen nach Hause. Nach diesem traumatischen Erlebnis werden Sie bestimmt nie wieder vergessen das Poschtiwägeli oder die eigene Tasche mitzunehmen.
  • Gelesen: 387

Kommentare powered by CComment

Rund um die Uhr Neuigkeiten und Interessantes zum dritten Lebensabschnitt

senioren-internet.ch ist eine private, unabhängige Informations- und Diskussionsplattform. Gründer und Betreiber ist der pensionierte Journalist Roland Peter.

Senioren Internet
Roland Peter
Längmatt 6
3615 Heimenschwand

079 488 48 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir danken unseren Besuchern: Heute 24 / Gestern 19 / Woche 64 / Monat 238 / Insgesamt 44102

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online