Zwei Eier zum Frühstück

Im Alter wandelt sich der Nährstoffbedarf: Wir brauchen ein Viertel weniger Kalorien, aber sogar noch mehr Protein als in jungen Jahren. Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit gibt jetzt Empfehlungen ab, um den Muskelschwund im Alter zu stoppen.

 Wie Camilla Herrmann im einem SRF-Beitrag schreibt, hat das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) Empfehlungen für Senioren  herausgegeben. Um den Muskelschwund im Alter zu stoppen, sollen Menschen ab 65 Jahren bei jeder Mahlzeit Proteine zu sich nehmen.

Im Alter verliert der Mensch rund einen Drittel seiner Muskelmasse. Der Bund empfiehlt Senioren deshalb, mehr Milchprodukte, Fisch oder Fleisch zu essen. Dieser Vorschlag könnte jedoch die Essgewohnheiten von vielen etwas auf den Kopf stellen. Denn laut Empfehlung sollten täglich etwa 90 Gramm Proteine zu sich genommen werden.

Liliane Bruggmann vom BLV betont: «Proteine sind für ältere Personen sehr wichtig. Denn sie spielen eine wichtige Rolle beim Muskelaufbau, bei der Knochengesundheit, aber auch für das Immunsystem. Daher empfehlen wir, täglich drei Portionen Milchprodukte zu konsumieren und zusätzlich auch noch eine Portion Fleisch, Geflügel, Fisch, Tofu oder ähnliches».

Zwei Eier zum Frühstück
Der Bund orientiert sich dabei an jüngsten Forschungsergebnissen, welche den Fokus vor allem auf Milchprodukte legten. Reto Kressig, Professor für Altersmedizin an der Universität Basel bestätigt: «Milchprodukte sind viel leichter und besser verdaulich als Fleisch oder Fisch. Also, den Tag beginnen mit zwei Frühstückseiern – da hat man seinen Muskeln schon sehr viel Gutes getan.»

Täglich zwei Eier gegen Muskelschwund? Bei einem Besuch am monatlichen Senioren-Mittagstisch in Obfelden (ZH) zeigt sich, dass Eier zwar regelmässig, aber nicht täglich auf dem Speiseplan stehen: Als Rührei, Spiegelei oder Omelett sind Eier bei den Senioren beliebt, und auch zum Backen werden sie oft verwendet. Angst wegen dem Cholesterin hat hier niemand. Das sei doch schon lange überholt, meinen viele.

Zusätzlich viel Sport
Und auch der Altersmediziner Reto Kressig bestätigt, dass Eier gesund sind: «Wir sprechen in der Fachwelt auch von der Cholesterin-Lüge der 1980er Jahre, als Daten falsch analysiert wurden. Das hat sich völlig in Luft aufgelöst. Das ist absolut unbegründet.»

Die Ernährung ist jedoch nur ein Teil der Empfehlungen für Senioren. Damit die Proteine vom Körper aufgenommen werden können, braucht es zusätzlich auch viel Bewegung oder Sport.

Mehr dazu:

Empfehlung des Bundesamtes als PDF
Ernährung im Alter

 

  • Gelesen: 98

Kommentare powered by CComment

Rund um die Uhr Neuigkeiten und Interessantes zum dritten Lebensabschnitt

senioren-internet.ch ist eine private, unabhängige Informations- und Diskussionsplattform. Gründer und Betreiber ist der pensionierte Journalist Roland Peter.

Senioren Internet
Roland Peter
Längmatt 6
3615 Heimenschwand

079 488 48 05
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Wir danken unseren Besuchern: Heute 103 / Gestern 23 / Woche 151 / Monat 621 / Insgesamt 25605

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online